DAS KONZEPT

Das Konzept

Digitale Bildung ist in aller Munde: #zeitgemäßeBildung und „Kompetenzen in einer digitalen Welt“ erscheinen als wichtige Themen. Doch gerade heute wird deutlich, wie sehr der technikfixierte Blick der Digitalisierung ein digital-analoges Ungleichgewicht erzeugt.

Wir helfen dabei Lernen, Lehren und Leben in digital-analoge Balance zu bringen.

Der Aufbau und die Stärkung von Kompetenzen in digitalisiertem Leben wird immer wichtiger. Eine Vielzahl von Studien, Programmen, Veröffentlichungen, Handreichungen und Konzepten betont dies. Wir benötigen Kompetenzen fürs Leben, fürs Lernen und Arbeiten aber auch für Freizeit und Familie.

Dieses Leben ist aber nicht nur digital, sondern digital und analog. Entsprechend benötigen wir eine Fülle an Kompetenzen. Vorhandene Kompetenzmodelle egal ob aus Deutschland, Österreich, der EU oder global verankert, richten dabei ihren Fokus stets auf die Digitalisierung – wir arbeiten in Digitalität.

Lebenskompetenzen umfassen dabei die Kombination aus Medien- und Technikkompetenz auf der einen, und Sozial- und Teamkompetenz auf der anderen Seite – digital und analog, kein entweder, oder.

Digitale Entwicklungen greifen dabei immer mehr in unsere analoge Lebenswelt: Social Media, Smartphone Nutzung, aber auch der gesunde Mix aus digitalen und analogen Lehr- und Lernformen sind Themen, die uns beschäftigen – in Freizeit und Beruf, Schule und daheim, privat und öffentlich.

Hierbei sind viele Dinge im digital-analogen Ungleichgewicht – wie der rein technikfixierte Blick der Digitalisierung zeigt:

  • Kompetenzarbeiter*innen, egal ob Lehrkräfte, Sozial- oder Medienpädagog*innen, Studierende, Dozent*innen, Coaches, HR Expert*innen suchen und streiten, um die richtige „Route“ in Bildung (egal ob im staatlichen oder unternehmerischen Kontext).
  • Mitarbeitende, Führungskräfte und HR-Abteilungen verlieren den Überblick im Dschungel digitaler, mobiler, lebenslanger Lernformate (E-Learning, blended learning, Lernwelten, Learning Experience etc.)


Die SMARTfit Academy setzt hier an. Unsere Vision ist ein Leben, Lehren und Lernen in digital-analoger Balance.

Auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse haben wir ein innovatives Kurs- und Beratungskonzept entwickelt. Der Ansatz der Digitalität ist unser konzeptionelles Fundament. Es geht über das rein technikfixierte Verständnis der Digitalisierung hinaus.

In diesem findet sich, mit der Idee der digital-analogen Vernetzung, alles Wichtige für Kompetenzen im 21. Jahrhundert: die Verbindung von Menschen und Technik, Tradition und Innovation, digitalen Chancen und analogen Potentialen.

Wissenschaftlich erforscht ist das Grundkonzept Digitalität höchst komplex – aber mit der SMARTfitACADEMY ist es erstmals gelungen, dieses innovative Konzept greif- und erlebbar zu machen.

Es verbindet digitale mit analogen Räumen, nutzt die Chancen informeller Interaktion und stärkt dabei die digital-analoge Balance der Menschen.

Lebenskompetenzen im 21. Jahrhundert, sind nicht entweder digital oder analog – sie sind beides!

Dafür werden Kompetenzwelten in Digitalität benötigt, die digital und analog sind, formell wie informell. Lern- und Lehrorte, die individuell angepasst sind, Vernetzung fördern und Spaß machen.

Zu Kompetenzwelten in Digitalität hat André, einer unser Gründer, auf Barcamps Sessions angeboten und mit anderen Menschen und Organisationen darüber gesprochen.

Bei Kompetenzwelten in Digitalität ist unter anderem wichtig:

  • Beziehungen stehen im Mittelpunkt
  • Lernende sind aktive GestalterInnen
  • Lehrende arbeiten auf Augenhöhe, als Moderatoren
  • Digitale Technik und online Tools sind wichtig aber dürfen nicht überbetont werden, wie in Digitalisierung.

Es dabei stets um zwei zentrale Fragen:

a) Wie organisiere ich meine Arbeit und mich? 
b) Wie helfe ich Menschen bei der Kompetenz Erlangung? 

Die Antwort: in digital-analoger Balance!

Digital analoge Balance im Leben, Lernen und Lehren bedeutet unter anderem:

  • Beziehungsarbeit ist wichtig
  • offline Zeiten sind fester Bestandteil
  • Erlebnisse und Partizipation
  • Achtsamkeit und Umgang miteinander ist wichtig egal ob analog oder Digital
  • Bildschirmzeiten im Blick
  • Mensch kontrolliert die Technik und nicht umgekehrt

Dafür sind Lernerfahrungen von der Idee bis zur Umsetzung wichtig:

  • Erfinden & Planen zur Förderung von Kreativität & Koordination (Projektmethodik)
  • Gestalten & Bauen zur Förderung von Kollaboration/Kooperation (Teamwork)
  • Zeigen & Erleben zur Förderung von Kommunikation (Präsentationstechniken)

Denn Wissens- und damit Kompetenzaufbau erfolgt durch praktisches Lernen (Selbermachen) & Verstehen

Dies findet sich in unseren Angeboten wieder:

Über uns

Eigentlich wollten wir im September 2020 starten und analog-digitale Räume für Kompetenzen in einer analog-digitalen Welt bieten.
Doch dann kam Leben, Lehren und Lernen auf Distanz und wir starten nun doch zunächst mit digital-analogen Angeboten.

Das ist SMARTfit Academy

Unsere Vision:
Leben, Lehren und Lernen in digital-analoger Balance.

Unsere Mission:
Wir bieten analoge wie digitale Räume für Kompetenzen in einer digital-analogen Welt.